Sie sind hier: Region >

„Ich hab die Krise – was nun?“ - Sozialcafé im Roten Pavillon



Wolfenbüttel

„Ich hab die Krise – was nun?“ - Sozialcafé im Roten Pavillon


Am 31. August um 15 Uhr laden Nadja Frick und Claudia Rothberger wieder zum Sozialcafé im Roten Pavillon. Foto:
Am 31. August um 15 Uhr laden Nadja Frick und Claudia Rothberger wieder zum Sozialcafé im Roten Pavillon. Foto:

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Die Sommerpause ist vorbei. Am 31. August um 15 Uhr laden Nadja Frick und Claudia Rothberger wieder zum Sozialcafé im Roten Pavillon.

Als Gast konnte der Diplom-Psychologe und psychologische Psychotherapeut Karl Möller gewonnen werden, der lange Jahre Leiter einer Familien- und Eheberatung, sowie einer Fachstelle für Sucht- und Suchtprävention war.
Unter dem Titel „Ich hab die Krise – was nun?“ wird Herr Möller über die leider sehr lückenhafte psychologische Notfallversorgung in Krisenfällen referieren. Doch nicht nur in akuten Krisensituationen ist eine ausreichende psychologische Versorgung leider oft Mangelware, auch für chronisch psychisch Kranke ist die Wartezeit auf einen Therapieplatz oft viel zu lange, was deren Situation meist noch verschlimmert. Was kann man hier tun? Wohin kann man sich wenden? Nadja Frick und Claudia Rothberger freuen sich auch dieses Mal auf viele interessierte Besucher, für die sie neben einer Tasse Kaffee und etwas Gebäck natürlich auch ein offenes Ohr für deren kleinere und größere Alltagssorgen haben. Auch eine Ämterbegleitung wird weiterhin angeboten. Das Sozialcafé beginnt bereits um 15 Uhr im Roten Pavillon in der Fischerstraße 19b.


zur Startseite