whatshotTopStory

Im Keller gekocht - Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Einer Passantin war eine Rauchentwicklung aus einem Hauseingang aufgefallen.

von Julia Fricke


Auf der Kochplatte hatte jemand im Keller gekocht.
Auf der Kochplatte hatte jemand im Keller gekocht. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

29.07.2020

Thiede. Am heutigen Mittwochabend ist es gegen 18:20 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus im Pappeldamm in Salzgitter Thiede gekommen. Eine Passantin hatte eine Rauchentwicklung aus einem Hauseingang bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.


Bei Eintreffen der Feuerwehr vor Ort habe sich eine Vielzahl an Personen vor dem Gebäude aufgehalten, wie Fabian Abt, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzgitter berichtet. Eine starke Rauchentwicklung sei nicht mehr festzustellen gewesen, allerdings habe man noch den Brandgeruch wahrnehmen können.

Nachdem sich die Feuerwehr vergewissert hatte, dass alle Personen das Gebäude verlassen hatten, konnte der Brandherd lokalisiert werden. "Wir haben dann festgestellt, dass es sich um angebranntes Essen auf einer Kochplatte im Keller handelte", so Abt weiter. Jemand hatte im Keller gekocht. Der Topf sei bereits vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Haus gebracht worden. Diese belüftete den Keller anschließend, nachdem weitere Elektrogeräte aus dem Keller geholt wurden. Verletzt wurde niemand.


zur Startseite