Sie sind hier: Region >

Impfpatenschaften für Impfgegner: Landkreis Goslar erhöht Spendenziel auf 9.000 Euro



Impfpatenschaften für Impfgegner: Landkreis erhöht Spendenziel auf 9.000 Euro

Nicht einmal 24 Stunden nach dem Startschuss für die Spendenkampagne musste der Landkreis Goslar sein ursprünglich Spendenziel nach oben korrigieren.

Nicht einmal 24 Stunden nach dem Startschuss für die Spendenkampagne musste der Landkreis Goslar sein ursprünglich Spendenziel nach oben korrigieren.
Nicht einmal 24 Stunden nach dem Startschuss für die Spendenkampagne musste der Landkreis Goslar sein ursprünglich Spendenziel nach oben korrigieren. Foto: Landkreis Goslar

Goslar. Nicht einmal 24 Stunden nach dem Startschuss für die Spendenkampagne "Impfpatenschaften für Impfgegner“ (regionalHeute.de berichtete) musste der Landkreis Goslar sein ursprünglich avisiertes Spendenziel von 3.600 Euro nach oben korrigieren. Denn bereits um 10:42 Uhr am heutigen Dienstag habe die Verwaltung die selbstgesetzte Marke geknackt und erhöhte das Spendenziel kurzerhand auf 9.000 Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landkreises hervor. Mit dem gesammelten Geld werde die weltweite Impfkampagne COVAX der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und UNICEF unterstützt.



Landrat Dr. Alexander Saipa, Schirmherr der Spendenaktion, ist ob der großen Resonanz und Spendenbereitschaft begeistert: "Natürlich habe ich gehofft, dass wir mit unserer Aktion eine erhöhte Aufmerksamkeit erzielen. Dass wir jedoch innerhalb von nicht einmal einem Tag unser eigentlich für Ende März gestecktes Spendenziel erreichen, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet, freue mich aber natürlich sehr darüber.“ Auf der Spendenseite der UNICEF habe es positive Resonanzen gegeben und sogar Grußbotschaften aus der Schweiz. Mit dem Spendenaufruf will der Landkreis den Corona-Spaziergängern etwas entgegensetzen und ihre Botschaft ins Gegenteil umkehren.


Lesen Sie auch: Landkreis Goslar startet die "Impfpatenschaft für Impfgegner"


Während Menschen auf die Straße gehen, um gegen die Impfungen und Corona-Maßnahmen zu protestieren, ist es erklärtes Ziel, so viele Paten wie möglich zu gewinnen, um für jeden Spaziergänger das Geld für mindestens eine zusätzliche Impfung in ärmeren Ländern zu sammeln. Weitere Informationen sowie der Link zum Spendenkonto bei der UNICEF ist direkt auf der Startseite unter www.landkreis-goslar.de zu finden. Für Rückfragen zur Spendenaktion hat der Landkreis eine E-Mail-Adresse eingerichtet.


zum Newsfeed