Sie sind hier: Region >

In einer Nacht: Polizei löst zwei Coronapartys im Landkreis Peine auf



Peine

In einer Nacht: Polizei löst zwei Coronapartys auf

In Stederdorf und Ilsede habe die Polizei illegale Zusammenkünfte auflösen müssen. Gegen insgesamt 17 Personen liefen nun Verfahren.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

Ilsede/Stederdorf. Am gestrigen Samstag musste die Polizei Peine gleich zwei sogenannte Coronaparties auflösen. Demnach hätten sich auf beiden Zusammenkünften mehr als die zulässige Anzahl an Personen aus mehreren Haushalten aufgehalten. Darüber berichtet die Polizei nun in einer Pressemitteilung.



Nach einem Hinweis habe die Polizei Peine in Ilsede insgesamt 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten bei einer Zusammenkunft in einem größeren Zelt angetroffen. Entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren seien gegen alle strafmündigen Personen eingeleitet und die Zusammenkunft aufgelöst worden.

Auch in Stederdorf sei der Polizei eine ähnliche Veranstaltung gemeldet worden. Insgesamt hätten dort sieben Personen aus verschiedenen Haushalten, ohne jeglichen Sicherheitsabstand zueinander oder Nutzung einer Mund-Nasen-Bedeckung angetroffen werden können. Auch diese Zusammenkunft sei aufgelöst worden. Nun liefen Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Anwesenden.


zur Startseite