Goslar

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen


Symbolfoto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Symbolfoto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Artikel teilen per:

21.11.2017

Goslar. "Frei leben ohne Gewalt" ist die Kernbotschaft am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, der in jedem Jahr auf den 25. November terminiert ist. Um dem internationalen Appell mehr Nachdruck zu verleihen, werden am Samstag vor den Gebäuden in der Charley-Jacob-Straße 3 und im Vititorwall 14 Fahnen gehisst, teilt die Stadt Goslar mit.


Weiterhin ist die Frauen-Arbeitsgemeinschaft im Landkreis Goslar (FRAG) gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen in der Innenstadt ab 12 Uhr mit Informationen präsent, um auf das Thema aufmerksam zu machen und ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

Weltweit sind es überwiegend Frauen, die psychische und körperliche Gewalt erleiden müssen, sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit. Auch die Opferzahlen in unserer Region sprechen für sich: Im Jahr 2016 lebten 36 Frauen mit 25 Kindern allein im hiesigen Frauenhaus, 198 Frauen wurden ambulant betreut und beraten. Die Dunkelziffer dürfte um ein vielfaches höher sein, da sich Opfer aus Angst oder Scham keine Hilfe suchen.


zur Startseite