Sie sind hier: Region >

Irische Sommernacht in diesem Jahr nicht unter freiem Himmel



Wolfenbüttel

Irische Sommernacht in diesem Jahr nicht unter freiem Himmel

von Anke Donner


Die irische Sommernacht findet in diesem Jahr nicht unter freiem Himmel statt, sondern in der Lindenhalle. Foto: Jan Borner
Die irische Sommernacht findet in diesem Jahr nicht unter freiem Himmel statt, sondern in der Lindenhalle. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die irische Sommernacht findet in diesem Jahr nicht wie sonst „Open Air“ statt , sondern in der Lindenhalle. Der Vorverkauf der Karten für die Veranstaltung am 24. Juni ist schon im vollem Gange.



Aufgrund der Umbauarbeiten am Schlossplatz muss der Ausrichter, der Verein Bluenote, die Irische Sommernacht in diesem Jahr verlegen. Schön, irisch und stimmungsvoll soll es am 24. Juniauch in der Lindenhalle werden werden. Los geht es in der Lindenhalle um 20 Uhr, um 19 Uhr ist bereits Einlass.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. In der Touristinfo Wolfenbüttel, über „reservix“ im Internet und jeder anderen offiziellen Vorverkaufsstelle oder Konzertkasse können Karten für die Kultnacht des Vereins „bluenote e.V.“ erworben werden.

Irische Klänge in der Lindenhalle


Dieses Mal sind auch wieder dabei: Die »Keltics« – der Inbegriff für Lebenslust, Unbeschwertheit und Ausgelassenheit auf der Bühne. Sieben Musiker, die trotz und gerade wegen ihrer langjährigen Bühnenerfahrung ein positives Lebensgefühl vermitteln. Harmonische und fetzige Rocksongs, Balladen, Jigs und Reals sowie bekannte Traditionals – mit dieser Mischung begeistert die Band.

Der Lindenhalle wird zum »Edinburgh Castle«, wenn die »38th District Pipes & Drums« mit ihren traditionellen Uniformen mit flotten Dudelsackklängen einmarschieren. Viele bekannte Melodien, aber auch Neues wird zu hören sein. Mit etwas Glück ist auch diesmal der berühmte schottische Pipe Major Ronnie Bromhead mit seiner Great-Highland-Bagpipe dabei. Seit mehr als 30 Jahren spielt er den schottischen Dudelsack und hat so manche Berühmtheit (auch die Queen) mit seinem Spiel begeistert.


Die Gruppe um die Choreografin Kim Heinrich, die Tänzerinnen und Tänzer der Dance-Company »Rince Samhain« sind mit einem neuen Programm – extra für diesen Abend inszeniert – ein Höhepunkt dieses Abends.

Das Foyer der Lindenhalle wird zum kleinen irischen Marktplatz mit vielen Ständen, die für das leiblich Wohl unserer Gäste sorgen. Eine erlesene Auswahl an irischen und schottischen Whiskeys kann man am Maltharry-Stand kosten.

Mit weit mehr als 600 Sitzplätzen werden sicher alle Gäste einen Sitzplatz für die vier- bis fünfstündigeVeranstaltung bekommen.


zur Startseite