Sie sind hier: Region >

Junge Preisträger laden zu gemeinsamen Konzerten



Wolfenbüttel

Junge Preisträger laden zu gemeinsamen Konzerten


Konzert der Preisträger in der Landesmusikakademie. Foto:
Konzert der Preisträger in der Landesmusikakademie. Foto: Foto: Max Förster

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Die ersten Preisträger des diesjährigen Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ vertreten das Land beim Bundeswettbewerb, der vom 12. bis 19. Mai in Kassel ausgetragen wird. Schon im Vorfeld dieses wichtigen Wettbewerbs präsentieren einige ausgewählte Preisträgerinnen und Preisträger bei drei Konzerten Ausschnitte ihres ausgezeichneten Wertungsprogramms. Am 17. April treten sie um 16 Uhr in der Landesmusikakademie Wolfenbüttel auf.

Rund 400 junge Musiker aus Niedersachsen qualifizierten sich in diesem Jahr zur Teilnahme am wohl wichtigsten Musikwettbewerb des Landes. Die talentierten jungen Musikerinnen und Musiker zwischen 11 und 27 Jahren wurden aus den 19 regionalen Wettbewerben in Niedersachsen weitergeleitet. In diesem Jahr gehörten zu den Kategorien Streichinstrumente, Akkordeon, Percussion, Mallets, Gesang (Pop), Duo: Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Zupf-Ensemble, Vokal-Ensemble, Harfen-Ensemble und Alte Musik. Die ersten Preisträger des niedersächsischen Landeswettbewerbs treten nun beim Bundeswettbewerb an. Vorab präsentieren sie sich bei drei Konzerten unter anderem auch in Wolfenbüttel am 17. April um 16 Uhr in der Landesmusikakademie. Das Konzert wird vom Norddeutschen Rundfunk aufgenommen und zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt. Der Eintritt ist frei. Weitere Preisträgerkonzerte gibt es am 10. April um 16 Uhr im Albert-Einstein-Gymnasium in Hameln und am 23. April um 16 Uhr in der Kirche in Ahlerstedt.


zur Startseite