Sie sind hier: Region >

Kabel defekt: Erneut Störung im Vodafone-Netz



Wolfenbüttel

Kabel defekt: Erneut Störung im Vodafone-Netz

Betroffen ist der Stadtteil Linden.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. In Teilen Wolfenbüttels ist erneut zu Störungen im Vodafone-Netz gekommen. Wie das Unternehmen auf Nachfrage berichtet, betrifft dies einen Teil des Kabelnetzes in Wolfenbüttel Linden.



Vodafone hat seit gestern, 13. Dezember, gegen 14.46 Uhr eine lokale Störung in einem kleinen Teil seines Kabelnetzes in Wolfenbüttel Linden. Betroffen seien laut Vodafone 243 Kunden, die vorübergehend nicht im Internet surfen und auch nicht im Festnetz telefonieren können sowie 295 Kunden, die kein Kabel-TV empfangen können. Grund: Ein Hauptkabel im Vodafone-Netz wurde zerstört. Über diesen Kabelstrang werden normalerweise die genannten Haushalte versorgt, die jetzt vom Netz abgeschnitten sind. Sobald die Stadt die Genehmigung der Tiefbaumaßnahmen erteilt hat, arbeiten unsere Technik-Spezialisten mit Hochdruck daran, die Störung zu beseitigen. Bei diesen Tiefbau-und Spleißarbeiten wird der zerstörte Kabelstrang Glasfaser für Glasfaser repariert. Die vorliegende Störung steht nicht im Zusammenhang mit der Störung in der vorherigen Woche.

"Wir bitten die betroffenen Kabelkunden noch um etwas Geduld und um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten. Uns ist bewusst, dass es hier nicht nur um die Reparatur eines zerstörten Kabels geht, sondern um Kunden, die klare Kommunikationsbedürfnisse haben und den Anschluss an das Kabelglasernetz von Vodafone wünschen und benötigen. Wir setzen alles Menschenmögliche daran, dass die betroffenen Kunden so schnell wie möglich wieder im Internet surfen und im Festnetz telefonieren können", heißt es aus der Vodafone-Presseabteilung.


zur Startseite