Braunschweig

Katholische Kirchen starten Gottesdienste: Anmeldung erforderlich

Auch in der Kirche müssen einige Regeln beachtet werden.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: pixabay

Artikel teilen per:

14.05.2020

Braunschweig. Lange haben Gläubige darauf gewartet – nun dürfen auch in Braunschweig wieder Gottesdienste im kleinen Kreis gefeiert werden. An den Start geht am Samstag, 16. Mai, St. Marien. Bis zum darauffolgenden Wochenende vom 23./24. Mai feiern dann die meisten Gemeinden in der Löwenstadt wieder Wortgottesdienste oder Heilige Messen. Allerdings in verkürzter Form, nur mit Anmeldung und unter strengen hygienischen Auflagen. Hierüber informiert die Katholische Kirche Braunschweig in einer Pressemitteilung.


„Wir alle dürfen nie vergessen: solange kein Medikament oder Impfstoff gefunden ist, müssen wir mit diesem Virus leben. Und kaum einer rechnet damit, dass vor 2021 ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird“, betont Propst Reinhard Heine, Pfarrer der Innenstadtgemeinde St. Aegidien.

Die Gemeinde St. Aegiedien beginnt ab dem 23. Mai mit den Gottesdiensten. Sie finden zu folgenden Uhrzeiten statt:

St. Aegidien: samstags, 18 Uhr; sonntags, 11.30 und 18 Uhr; montags, 18 Uhr; mittwochs 9 Uhr; donnerstags, 18 Uhr; freitags, 9 Uhr.
St. Christophorus: sonntags 9.30 Uhr.
St. Joseph: sonntags 10 Uhr.
St. Laurentius: sonntags 11 Uhr.

Regeln müssen beachtet werden


Die Anzahl der Gottesdiensteilnehmer ist nach Vorgaben des Landes Niedersachsen und des Bistums Hildesheim begrenzt. Deshalb können nur Personen an der Messe teilnehmen, die sich anmelden. Für die Gottesdienste der Gemeinde St. Aegidien ist diese Anmeldung ab Montag, 18. Mai, montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr telefonisch im Pfarrbüro unter 0531 / 244900 möglich.

„Die Gottesdienste werden anders sein. Weniger Feiernde; kein Gesang der Gemeinde; möglichst kurz sollen sie sein. Wir wollen zusammen sein und doch auf Abstand. Und doch denke ich, es wird eine andere und wohltuendere Gemeinschaft sein als die über Telefon und Internet“, erläutert der Propst und fordert die Gläubigen auf, Abstandsregeln ernst zu nehmen und mit Mund-Nasen-Schutz zum Kirchbesuch zu kommen. „So richtig nett klingen all diese Regeln nicht. Doch sie sollen uns nicht abschrecken, sondern helfen, aufeinander zu achten und einander zu schützen.“

Mit der Teilnahme am Gottesdienst bestätigen die Gläubigen auch ihr Einverständnis mit den Regeln dieser Feier. Deren genaue Auflistung ist hier zu finden. Nähere Informationen zu Gottesdienstanmeldungen anderer Gemeinden sind auf der jeweiligen Homepage zu finden.

Die Querumer Gemeinde St. Marien startet bereits am kommenden Wochenende mit Wort-Gottesdienst-Feiern (Anmeldung über das Pfarrbüro, Tel.: 0531/2141928):

St. Marien: Samstag, 16. Mai, 18 Uhr; Sonntag, 17. Mai, 9 Uhr; Mittwoch, 20. Mai, 18 Uhr.
St. Martin: Sonntag, 17. Mai, 10.45 Uhr; Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 21. Mai, 10 Uhr.

Gottesdienste weiterer Gemeinden


St. Albertus Magnus: Gottesdienste beginnen zu Pfingsten, bis dahin stellt die Gemeinde weiterhin sonntags einen Podcast mit einer Predigt ein.

St. Bernward (max. 49 Gottesdienstbesucher): ab dem 23. Mai sonntags um 11 Uhr.
St. Hedwig und St. Heinrich: keine Gottesdienste.
St. Cyriakus (max. 48 Gottesdienstbesucher): ab dem 23. Mai samstags um 18 Uhr und sonntags 9.30 Uhr.
Heilig Geist (max. 34 Gottesdienstbesucher): ab dem 23. Mai sonntags um 11.00 Uhr.
St. Elisabeth/Wendeburg (max. 18 Gottesdienstbesucher): samstags 18.30 Uhr.
St. Gereon/Vechelde (max. 14 Gottesdienstbesucher): sonntags 9.30 Uhr.


zur Startseite