Braunschweig

Kinderbuchautorin Antonia Michaelis liest in der Kinderbibliothek


Foto: André Ehlers/Archiv

Artikel teilen per:

17.03.2014


Braunschweig. Eine der bekanntesten deutschen Autorinnen von Kinder- und Jugendbüchern, die sich durch facettenreiche, fantasievolle und temporeiche Geschichten voller Witz und Spannung auszeichnen, liest endlich in Braunschweig.

Am Mittwoch, 26. März, um 16 Uhr, kommt Antonia Michaelis in die Stadtbibliothek im Schloss und trägt aus ihren neuesten Kinderbüchern vor. Antonia Michaelis wird erzählen, vorlesen und berichten, nicht nur über ihre tollen Bücher, sondern auch aus ihrem spannenden Künstlerleben. Eingeladen sind alle Kinder ab acht Jahren. Die Veranstaltung findet in der Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Graff statt und wird von der Braunschweigischen Landessparkasse gefördert. Kostenlose Eintrittskarten gibt es bei beiden Veranstaltern. Weitere Informationen unter Tel. 470 6834.

In „Ella Fuchs und das Rätsel des fahrenden Inseltheaters“ erzählt Michaelis das zweite Sommerabenteuer um die temperamentvolle Ella, die erneut nach Usedom fährt und inständig hofft, wieder so ein tolles Abenteuer wie im letzten Jahr zu erleben. Und tatsächlich muss sie nicht lange warten. „Nummer Sieben“, der nette Junge von den Blauen Reitern, hat sich schon wieder in Schwierigkeiten gebracht und muss dringend in Sicherheit gebracht werden. Ella schmuggelt ihn auf ein Kreuzfahrtschiff. Doch dort schnüffelt eine seltsame Theatertruppe umher. Ist Nummer Sieben wirklich sicher? Neues gibt es auch aus „Ammerlo“, dem kleinen Fischerdorf, zu berichten. Die ersten Stürme ziehen auf und bringen das Hochwasser mit. Neben den alltäglichen Erlebnissen gibt’s eine Reihe von Geheimnissen, die Lukas, Luisa, Mandy und Aik lüften möchten.


zur Startseite