Kirchenvorstand in Cremlingen neu gewählt

13. März 2018
Von links: Norbert Rother, Caroline Reichel, Marianne Buchholz und Volker Brandt. Foto: Jörg Weber
Anzeige
Cremlingen. Am 11. März 2018 wurden in den Ev.-luth. Kirchengemeinden der norddeutschen Landeskirchen die Kirchenvorstände neu gewählt, so auch in der St. Michael Gemeinde in Cremlingen. Darüber informiert die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Vier Personen aus dem bisherigen Kirchenvorstand stellten sich wieder zur Wahl, zusammen mit zwei neuen Kandidaten. Somit konnten die 929 stimmberechtigten Mitglieder der Kirchengemeinde aus sechs Kandidaten vier Personen wählen. Der Wahlsonntag wurde mit einem Gottesdienst eröffnet, in dem nicht nur der kleine Rudi Breske das Sakrament der Taufe empfing, sondern Pfarrer Stoischek auch den Kandidaten der Kirchenvorstandswahl die Gelegenheit gab, sich kurz persönlich den Gottesdienstbesuchern vorzustellen.

Der neue Vorstand

Nach dem Gottesdienst öffnete das Wahllokal im Pfarrhaus in der Tiefen Straße bis 16.30 Uhr. 203 Personen machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch, das entspricht einer Wahlbeteiligung von knapp 22 Prozent. 202 Stimmen waren gültig. Im Ergebnis wurden die vier Kandidatinnen und Kandidaten aus dem bisherigen Kirchenvorstand in ihrem Ehrenamt bestätigt: Marianne Buchholz (Einzelhandelskauffrau), Caroline Reichel (Ingenieurin), Norbert Rother (Beamter) und Volker Brandt (Dipl.-Ing.). Diese vier Personen decken ein weites Spektrum kirchlichen Engagements ab wie diakonische Betreuung von Gemeindemitgliedern, Jugendarbeit und die Kinderkirche, Finanz- und Haushaltsplanung sowie die Vertretung der Kirchengemeinde in der Propstei- und Landessynode. Ihnen steht als weiteres Mitglied des Kirchenvorstandes der Patron Johann-Friedrich von Veltheim zur Seite. Zwei weitere Personen werden in den nächsten Wochen zusätzlich in den neuen Kirchenvorstand berufen.

Dank an Ex-Vorstand

Am 3. Juni werden in einem Gottesdienst in der St. Michael Kirche die ausgeschiedenen Mitglieder verabschiedet und der neu zusammengesetzte Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. Nach Auszählung der Stimmzettel dankten Pfarrer Ulf Stoischek und die neu gewählten Kirchenvorstandsmitglieder den nicht mehr zur Wiederwahl angetretenen Mitgliedern herzlich für ihr langjähriges segensreiches Wirken in der Cremlinger Kirchengemeinde. Die bisherige Vorsitzende Friederike Segger, Christa Weber und Anne Köhler haben sich große Verdienste um das Gemeindeleben erworben. Dank wurde auch den engagierten Gemeindemitgliedern ausgesprochen, die trotz des guten Frühlingswetters den Wahlvorstand bildeten. An dem beteiligten sich auch Jugendliche aus der Kirchengemeinde.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen