whatshotTopStory

Kita Geibelstraße: Kinder und Erzieher in Quarantäne

Ein Kitakind kommt aus einem Corona-Haushalt.

Die Kinder und Erzieher der Kita sollen nun auf Corona getestet werden.
Die Kinder und Erzieher der Kita sollen nun auf Corona getestet werden. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

08.10.2020

Wolfenbüttel. 68 Kinder und 10 Erzieherinnen und Erzieher der Kindertagesstätte Geibelstraße in Wolfenbüttel sind durch das Gesundheitsamt im Landkreis Wolfenbüttel vorsorglich bis zum 21. Oktober 2020 in häusliche Quarantäne geschickt worden. Diese berichtete der Landkreis am Donnerstagnachmittag.



Demnach sei diese Maßnahme notwendig, um mögliche Infektionsketten zu durchbrechen. Ein Kitakind komme laut Landkreisverwaltung aus einem Haushalt, in dem ein Haushaltsmitglied positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Nach Kenntnis über die vorliegende Corona-Infektion wurde das Kind am 7. Oktober 2020 sofort aus der Kita abgeholt. Das Kind zeige keine Krankheitssymptome. Die Eltern der Kitakinder sowie die Kita und das Personal wurden am späten Mittwochnachmittag durch das Gesundheitsamt informiert.

Das Gesundheitsamt hat am Mittwochabend eine Rachenabstrichsprobe des Kindes aus dem betroffenen Haushalt genommen. Anfang der kommenden Woche werden die übrigen Kitakinder und das Personal durch das Gesundheitsamt getestet. Eine sofortige Testung ist nicht sinnvoll, da eine mögliche Infektion erst einige Tage nach Kontakt nachweisbar ist. Fallen die Testungen negativ aus, wird die Quarantäne vor dem 21. Oktober aufgehoben.


zur Startseite