Wolfenbüttel

Kletternetz für den Denkter Schulhof


Einweihung der Kletterspinne. Fotos: Ingrid Wahnschaff-Gruber
Einweihung der Kletterspinne. Fotos: Ingrid Wahnschaff-Gruber Foto: Ingrid Wahnschaff-Gruber

Artikel teilen per:

14.05.2016


Groß Denkte. Im Rahmen eines Schulfestes konnten die Kinder der Grundschule Denkte am Freitag Nachmittag ihr lang ersehntes „Spinnennetz“ in Besitz nehmen. Nach einer Vorlaufzeit von fast zwei Jahren ist die Realisierung dieses Projektes erfolgt, das den Schulhof und damit die Pausengestaltung der rund 100 Kinder der Grundschule attraktiver macht. Ingrid Wahnschaff-Gruber berichtet im Nachfolgenden darüber.

Das Projekt entstammt einer Idee von Ingrid Wahnschaff-Gruber, die den Kindern ein motorisch-sportliches Angebot für die Pausengestaltung schaffen wollte, welches gleichzeitig soziale Kompetenzen stärkt. Aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes auf dem Schulhof fiel die Wahl schnell auf ein Kletternetz. Klettern im Spinnennetz erfolgt mit allen Sinnen, da durch die schiefen Ebenen neben der Motorik auch Gleichgewicht und Orientierung im Raum gefragt sind, erklärt Wahnschaff-Gruber. Zudem können die Kinder sich gegenseitig beim Klettern helfen, sie lernen also von und miteinander. Kinder verschiedenster Hintergründe werden miteinander aktiv und kommen auf nonverbale Art in Kontakt. Inklusion und Integration werden gelebt.

Schulleiterin Antje-Dorette Kremp und Dirk Neumann von der Samtgemeinde Elm-Asse seien von der ersten Stunde von dem Projekt überzeugt gewesen und haben die Umsetzung tatkräftig unterstützt. Finanzmittel hierfür standen allerdings nicht zur Verfügung. Daher hat sich der Förderverein der Grundschule diesem Projekt verschrieben und Fördermittel eingeworben. Die Umsetzung dieses Projektes wäre ohne die großzügige finanzielle Unterstützung der Curt Mast Jägermeister Stiftung und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz nicht möglich gewesen. Der Förderverein selbst brachte eigene Mittel aus dem Erlös der Cafeteria in die Finanzierung ein; die Schülerinnen und Schüler spendeten Teile ihrer Einnahmen aus dem Schulflohmarkt.

Im Rahmen der kleinen Feierstunde bedankte sich Schulleiterin Kremp herzlich bei allen Mitwirkenden dieses Projektes, insbesondere Frau Puschnerus von der Curt Mast Jägermeister Stiftung und Frau Harms von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz für die unkomplizierte und großzügige Zuwendung.


Baumscheibe Foto: Einweihung der Kletterspinne. Ingrid Wahnschaff-Gruber



Ingrid Wahnschaff-Gruber als Projektbeauftragte des Fördervereins überreichte Frau Kremp im Anschluss eine gespendete Baumscheibe der Zimmerei Dornieden aus Wolfenbüttel. Diese Baumscheibe ist zur Erinnerung und als sichtbares Dankeschön mit den Logos der beiden Stiftungen versehen und wird neben dem Spinnennetz auf dem Schulhof angebracht.


zur Startseite