Braunschweig

Klinikum: Heilpraktikerin Janka Harms spendet 300 Euro an die Kinderkrebsstation



Artikel teilen per:

25.03.2014


Braunschweig. Anlässlich der Neueröffnung ihrer Naturheilpraxis bat Janka Harms um Spenden für die Kinderkrebsstation K5 der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. 300 Euro kamen dadurch zusammen.

Die Anregung zu der Spendenaktion kam aus dem Freundeskreis der Heilpraktikerin, jemand hatte vor ein paar Jahren an die Kinderklinik gespendet.

„Meine Gäste und Freunde waren von der Idee sehr begeistert, ich selbst habe vorher noch nie eine Spendenaktion gemacht. Es war eine schöne Erfahrung für mich. Die Diagnose Krebs bei Kindern finde ich sehr traurig, mit der Spende möchte ich vor Ort den Kleinen und deren Familien helfen“, erklärt die dreifache Mutter ihre Beweggründe.

Janka Harms eröffnete Anfang März ihre Naturheilpraxis in der Original Wöckener Salzgrotte in Braunschweig.  Naturheilkundliche Methoden in Kombination mit intensiven Gesprächen und einer individuellen Gesundheitsberatung, beispielsweise durch die Salzluft-Therapie vor Ort, sollen die Vitalität und das Wohlbefinden jedes Einzelnen stärken.

„Es ist schön dass Sie an uns gedacht haben. Mit jeder Spende die wir erhalten können wir neben der medizinisch-pflegerischen Versorgung den kleinen und großen auf unserer Station den Alltag ein stückweit verschönern“, freute sich Professor Koch und nahm die gefüllte bunte selbstgebastelte Spendendose entgegen.


zur Startseite