Wolfsburg

Kneipentour endet im Gewahrsam


Symbolbild: Marc Angerstein.
Symbolbild: Marc Angerstein. Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

17.10.2016

Wolfsburg. Am Sonntagmorgen nahm eine Streifenwagenbesatzung eine erheblich alkoholisierte, männliche Person in der Straße am Mühlengraben in Wolfsburg in Gewahrsam, so die Mitteilung der Polizei Wolfsburg.


Der 52 Jahre alte Mann lag zeitlich und örtlich desorientiert auf dem Gehweg und konnte sich allein nicht mehr fortbewegen. Aufgrund dessen entschieden sich die Polizeibeamten, die Person in die Gewahrsamszelle zu verbringen, wo er sicher seinen Rausch ausschlafen sollte. Auf der Dienststelle wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest mit ihm durchgeführt. Der Test ergab 2,02 Promille. Als der 52 Jahre alte Mann dann in die Zelle gebracht werden sollte, flippte er aus und ging auf die eingesetzten Beamten los. Er leistete erheblichen Widerstand, verletzte jedoch keinen der Polizisten. Im Anschluss wurde dem Mann eine durch die Staatsanwaltschaft angeordnete Blutprobe durch einen approbierten Arzt entnommen, um seine Blutalkoholkonzentration beweissicher festzustellen. Die Gewahrsamszelle blieb dem Mann trotz allem nicht erspart. So hatte sich der 52-Jährige das Ende seiner Kneipentour vermutlich nicht vorgestellt.


zur Startseite