whatshotTopStory

Kreisjugendfeuerwehrtag im Landkreis Helmstedt


Kreisjugendfeuerwehrtag in Offleben. Foto: Andreas Meißner
Kreisjugendfeuerwehrtag in Offleben. Foto: Andreas Meißner Foto: Andreas meißner

Artikel teilen per:

05.03.2017

Offleben. Am gestrigen Samstag fand im Dorfgemeinschaftshaus Offleben der Kreisjugendfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren des Landkreises Helmstedt statt. Kreisjugendwart Guido Ruhe konnte viele Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Führungskräfte der Feuerwehren begrüßen.



In seinem Bericht ging Ruhe nochmal auf das Kreiszeltlager in Helmstedt ein und bedankte sich bei der Verwaltung der Stadt Helmstedt, den Feuerwehren der Stadt und dem Helmstedter Sportverein für die hervorragende Zusammenarbeit. Aber auch die Feier zum 50. Geburtstag der Kreisjugendfeuerwehr durfte nicht vergessen werden.


Zum Jahreswechsel gab es 59 Jugendfeuerwehren mit 604 Mitgliedern im Landkreis. 66 Jugendliche konnten in die aktiven Abteilungen übergeben werden konnte Ruhe berichten. Für den Fachbereich Wettbewerbe stellte sich Fabian Anders vor, der diesen Bereich übernehmen möchte. Michael Klinghardt, Fachbereich Lehrgänge, ermahnte nochmal alle Jugendwarte dafür zu sorgen dass die angeforderten Lehrgänge nicht verfallen.

Kapke: "Fördert die Jugend"


In seinen Grußworten bedankte sich Kreisbrandmeister Olaf Kapke beim Kreisjugendfeuerwehrausschuß für seine geleistete Arbeit. Besonders bedankte Kapke sich beim Standbrandmeister Helmstedts, Stefan Müller, stellvertretend für die Mitglieder der Kreisstadt für die starke Unterstützung im vergangenem Jahr, da nicht nur das Zeltlager anstand, sondern auch das eigene Jubiläum und die Aktion "Feuerwehr bewegt". Kapke richtete aber auch klare Worte an die Ortsbrandmeister sowie Stadt- und Gemeindebrandmeister: Pflegt eure Jugend- und Kinderfeuerwehren, denn diese sichern euren Erhalt. Burkhard Beese überbrachte in seinen Grußworten die besten Grüße vom Landrat und ging ebenfalls auf die gute Arbeit der Jugendfeuerwehren im Landkreis ein.


Die Geehrten. Foto: Andreas Meißner


Unter dem Punkt Wahlen stand der Posten des Fachbereichsleiters Wettbewerbe an, wo der Kamerad Fabian Anders aus Rottorf/Klei einstimmig gewählt wurde, des weiteren musste ein Kassenprüfer gewählt werden. Dieses Amt nimmt Mandy Lesse aus Helmstedt ab sofort wahr. Ein besonderer Punkt auf der Tagesordnung waren wieder die Ehrungen. Hier wurden Tobias Kanitz aus Wolsdorf und Michael Klinghardt aus Büddenstedt mit der Kreisfloriansmedaille der Kreisjugendfeuerwehr Helmstedt ausgezeichnet und Stephanie Klinghardt aus Büddenstedt bekam die Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr verliehen und Heinz Kornau aus Helmstedt das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr. Das Schlusswort hielt in diesem Jahr der Gemeindebrandmeister Büddenstedt Christian Kahl, auch er bedankte sich für die geleistete Arbeit aller.


zur Startseite