whatshotTopStory

Kreismusikschule soll mehr Geld bekommen


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

16.09.2016

Goslar. Der Zuwendungsvertrag zwischen Landkreis Goslar und Kreismusikschule soll geändert werden. Am Montag steht der Beschlussvorschlag bei der letzten Sitzung des alten Kreistags auf der Tagesordnung.



Demnach soll der Zuwendungsbetrag von jährlich 415.000 Euro für die Jahre 2017 und 2018 um 31.250 Euro auf angehoben.
In der Begründung lobt die Kreisverwaltung die "bemerkenswerte Arbeit", die die Kreismusikschule mit der musischen Erziehung als Baustein der Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie deren persönlicher Entwicklung leistet. Das würden die jährlichen Veranstaltungen immer wieder auf ein neues beweisen.

Bereits 2015 und 2016 musste der Zuschuss von bis dahin 333.800 Euro um 82.000 Euro wegen steigender Kosten erhöht werden. Im Januar hatte der Kreistag die Verwaltung beauftragt einen Zuwendungsvertrag innerhalb einer Arbeitsgruppe zu entwerfen. Dieser liegt nun vor. Ziel sei, bei gleichbleibender Qualität die Leistungsfähigkeit der Kreismusikschule sicherzustellen.


zur Startseite