Wolfenbüttel

Kunst vorm Schlachterfenster


Rüdiger Franz präsentierte seine Kunst.

Foto: Manfred Kramer
Rüdiger Franz präsentierte seine Kunst. Foto: Manfred Kramer Foto: Manfred Kramer

Artikel teilen per:

03.11.2019

Schöppenstedt. Am gestrigen Freitag durften die Schöppenstedter den Portätkünstler Rüdiger Franz in der Eulenspiegelstadt begrüßen. Der Maler schafft Porträts von anderen Künstlern. Gestern präsentierte er seine Arbeit nahe der Schlachterei Römmling. Das berichtet Manfred Kramer.


Manfred Kramer begrüßte Rüdiger Franz mit seinen Bildern, die auf der Staffelei im Schaufenster neben der Schlachterei Römmling in Schöppenstedt einen Platz fanden. Wie schon Hartmut O. Schäfflein, brachte Rüdiger Franz nicht nur ein Bild mit in die Eulenspiegelstadt, sondern gibt Einblicke in sein künstlerisches Tun. Rüdiger Franz porträtiert Künstler auf seine ganz eigene Art. Seine Bilder hat er im Gepäck, wenn z. B. ein Künstler in der Gegend auftritt. Bei diesen persönlichen Begegnungen sind die Porträtierten sehr beeindruckt und Rüdiger Franz fährt mit einem Autogramm oft mit einer persönlichen Widmung vom Künstler nach Hause.

Neben den beiden Bilder zeigt er in Schöppenstedt eine Auswahl seines Könnens, denn er illustriert auch Bücher, entwirft Plattencover und arbeitet mit Speckstein. In der kleinen Künstlerreihe, initiiert von Jürgen Bosse aus Berlin und Manfred Kramer, haben Künstler die Möglichkeit mit einem ihrer Werke auf ihre Arbeiten aufmerksam zu machen. Informationen finden sich im Schaufenster, beide hoffen auf interessierte Künstler.


zur Startseite