Lachmuskeltraining im Roxy-Kino zum Weltfrauentag

13. März 2019
Das Frauenkabarett begeisterte mit Wortwitz und Situationskomik. Fotos: Privat
Helmstedt. Mit kabarettistischem Scharfsinn und komödiantischem Klamauk, bissigen Sprüchen und spitzen Zungen hatten die „Weibsbilder“ ihr Publikum am vergangenen Sonntag im Roxy-Kino schnell in ihren Bann gezogen. Sie präsentierten ein Wortwitzvergnügen der besonderen Art und bezogen die Besucher in ihre Späße immer wieder mit ein. Das machte auch vor Bürgermeister Wittich Schobert keinen Halt, dessen Vorname erst einmal auseinander genommen wurde. Das berichtet die Stadt Helmstedt.

„Claudia Thiel und Anke Bausch nahmen den Saal in kürzester Zeit für sich ein, so dass in kurzer Zeit die Lachtränen flossen und der Saal kochte“, erzählt Helmstedts Gleichstellungsbeauftragte Claudia Löw, die neben Birgit Adam vom Seniorenstützpunkt Helmstedt und Anna Moser-Barkhau vom Caritasverband Helmstedt die Veranstalterinnen dieses Kino-Vormittags anlässlich des Weltfrauentages waren.

Eine gehörige Portion Eigenhumor

Mit witzigen Dialogen, Gesang und Schauspiel sorgten die „Weibsbilder“ mit einer gehörigen Portion Eigenhumor in Richtung des weiblichen Geschlechts für viele Lacher und verstanden es dabei, sich selbst auf´s Korn zu nehmen. Auch wurden sie nicht müde, auf der Suche nach dem Lebenspartner oder zumindest einem „Tagesabschnittsgefährten“ ihre Reize auszuspielen. Die Freude am Spielen ist Anke Brausch und Claudia Thiel anzumerken, auch beim kessen Interagieren mit dem Publikum, charmant und couragiert zugleich.

Stürmischer Beifall mit Standing ovations und eine Zugabe der „Weibsbilder“ zeugen von einem rundum gelungenen amüsanten Vormittag. Daher ist für das Veranstaltungstrio die Fortsetzung eines solchen Angebotes durchaus vorstellbar.

Claudia Thiel und Anke Bausch nahmen den Saal in kürzester Zeit für sich ein.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen