Wolfenbüttel

Land Niedersachsen fördert Sanierung der K 17 bei Uehrde


Der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse und Uehrdes Bürgermeister Rudolf Wollrab. Foto: SPD
Der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse und Uehrdes Bürgermeister Rudolf Wollrab. Foto: SPD

Artikel teilen per:

06.04.2018

Uehrde. „Im kürzlich vom Niedersächsischen Verkehrsministerium vorgestellten Jahresbauprogramm 2018 ist auch die Sanierung der Kreisstraße 17 in der Gemeinde Uehrde enthalten“, freuen sich der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse und Uehrdes Bürgermeister Rudolf Wollrab in einer Pressemitteilung.


Das Land fördert das etwa 750.000 Euro Bauvorhaben mit rund 450.000 Euro. Der Niedersächsische Landtag hatte Ende Februar eine Erhöhung der Mittel für die kommunale Verkehrsinfrastruktur beschlossen, wovon die Gemeinde Uehrde nun profitiert.

„Die Zuschüsse des Landes stammen aus den Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes“, erklärt Bosse. Die Fördersummen bewirken Investitionen, die weit über die eigentliche Fördersumme hinaus gehen. Die kommunalen Antragssteller – in diesem Fall der Landkreis Wolfenbüttel - bestimmen über den Beginn der Baumaßnahme. Bosse: „Die Finanzierung ist nun sichergestellt, nun geht es darum, möglichst zügig mit den Arbeiten beginnen zu können.“


zur Startseite