Landfriedensbruch bei Kurden-Demo – Wer kennt die Täter?

13. Juni 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige

Salzgitter. Am 2. Februar 2018, um 17.05 Uhr, wurde in Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße/ Ecke Neißestraße, im Verlauf des genehmigten Kurden-Aufzugs ein VW-Beetle, durch mindestens sieben bislang noch unbekannte Versammlungsteilnehmer massiv angegangen. Das teilt die Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel mit.

Anzeige

Die Polizei Salzgitter führt seit dem 2. Februar 2018 Ermittlungen gegen eine Tätergruppierung wegen schweren Landfriedensbruch.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Bei den Tätern scheint es sich augenscheinlich um kurdische jugendliche beziehungsweise heranwachsende Versammlungsteilnehmer zu handeln. Wer kann sachdienliche Hinweise zu den abgebildeten Personen geben, die zur Identifizierung dieser Personen führen?

Hinweise:

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05341/825-333 beziehungsweise unter der Mailadresse pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de entgegen.“

Wer kennt diese Menschen?

Foto: Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen