whatshotTopStory

Landkreis warnt: Vogelspinne in Woltorf gesichtet

Es wird empfohlen, bei Sichtung einen Eimer über das Tier zu stülpen und die Polizei zu informieren.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

06.11.2020

Peine. Eine Anwohnerin hat eine im Wohngebiet Woltorf freilaufende, mutmaßliche Vogelspinne gesichtet. Das berichtet der Landkreis Peine in einer Pressemitteilung.



Für Menschen sei die Vogelspinne relativ ungefährlich. Das Gift einer Vogelspinne habe etwa die Stärke von Bienen- oder Wespengift. Vogelspinnen seien scheu, zögen sich bei Annäherung eher zurück und neigten nicht dazu, Menschen anzugreifen, so der Landkreis.

Sollte die Spinne gesehen werden, wird empfohlen, einen Eimer über sie zu stülpen und die Polizei zu informieren. Der Halter des entlaufenen Tieres wird dringend aufgefordert, sich im Wohngebiet Woltorf auf die Suche nach seiner Vogelspinne zu begeben und diese einzufangen.


zur Startseite