Wolfenbüttel

Letztes Sozialcafé der Linken vor der Sommerpause


Am 28. Juni findet das letzte Sozialcafé der Linken vor der Sommerpause statt. Foto: Max Förster
Am 28. Juni findet das letzte Sozialcafé der Linken vor der Sommerpause statt. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

24.06.2017

Wolfenbüttel. Am Mittwoch, den 28. Juni findet das Sozialcafé der Linken Wolfenbüttel, wie immer am letzten Mittwoch eines Monats, ein letztes Mal vor der Sommerpause im Roten Pavillon, Fischerstraße 19b statt.


Ab 15 Uhr wird es wieder möglich sein, sich über die Probleme in schwierigen sozialen Lebenslagen auszutauschen. Immer wieder versuchen die Betreiber des Sozialcafés aktuelle Themen aufzugreifen und kompetente Referenten zu buchen. Ob und wie es nach der Sommerpause mit dem Sozialcafé weiter gehen wird, würde das Team vom Sozialcafé gern mit den Besuchern diskutieren.

Nadja Frick und Claudia Rothberger haben diesmal den Diplompsychologen Karl Möller als Referenten eingeladen.
Mehrfach wurde von den Gästen des Sozialcafés der Wunsch geäußert, zum Thema „Sucht“ einen kompetenten Fachmann einzuladen. Karl Möller wird zu diesem Thema referieren und in einer offenen Gesprächsrunde für Fragen zur Verfügung stehen. In Anbetracht des Wahljahres könnten anschließend Überlegungen angestellt werden, was wir von
einer künftigen Bundespolitik erwarten. Auch Schwierigkeiten aus dem Alltagsleben und eigene Anliegen können bei Kaffee und Gebäck in netter Runde aufgegriffen werden. Ämterbegleitung wird ebenfalls nach wie vor angeboten. Das Team des Sozialcafés freut sich über jeden Gast.


zur Startseite