Sie sind hier: Region >

LKR lobt Erika Steinbach zum Austritt aus der CDU



Braunschweig

LKR lobt Erika Steinbach zum Austritt aus der CDU


Symbolfoto: LKR
Symbolfoto: LKR

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Andreas Boom, Vorsitzender des Regionsverbandes Braunschweiger Land der Liberal-Konservativen Reformer, lobt die Entscheidung Erika Steinbachs, zum Austritt aus der CDU, als ein Zeichen von Stärke und fordert von den verbliebenen konservativen CDU-Mitgliedern:



"Verlasst ebenfalls eure sozialdemokratisierte Partei des ständigen Rechtsbruchs! Mit LKR gibt es eine Partei, in der wertkonservative und liberale Menschen eine neue Heimat finden können. Wir stehen fest auf dem Boden des deutschen Grundgesetz und wollen die geltenden rechtsstaatlichen Grundsätzen wieder durchsetzen und Deutschland und die EU reformieren", erklärte Boom, mit Blick auf die nach Rechtsaußen tendierende AfD. Zu erwähnen wären hier zum Beispiel die auch von Erika Steinbach in ihrer im Internet veröffentlichten Erklärung aufgezeigten fortgesetzten Brüche der europäischen Verträge im Rahmen der Euro-Rettung, der von Kanzlerin Merkel am Parlament vorbei beschlossene Atomausstieg und die widerrechtliche Grenzöffnung für Migranten im Spätsommer 2015.


zur Startseite