whatshotTopStory

Lkw-Fahrer mit knapp 3 Promille gestoppt

Der Fahrer fuhr mit seinem 40-Tonner Schlangenlinien auf der A2.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

19.05.2020

Braunschweig. Am gestrigen Montagabend konnte die Polizei gegen 22:03 Uhr einen LKW-Fahrer auf der A2 in Höhe der Anschlussstelle Braunschweig-Ost anhalten, der mit seinem 40-Tonner Schlangenlinien auf der Autobahn fuhr und ohne erkennbaren Grund mit seiner Geschwindigkeit deutlich variierte. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Als die Polizeibeamten den 41-jährigen Fahrer des Sattelzugs einer Verkehrskontrolle unterzogen, hätten sie Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest vor Ort habe fast drei Promille Atemalkohol ergeben. Der 40-Tonner sei auf einem Parkplatz stehengeblieben, während dem Mann in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen wurde. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher, untersagten ihm die Weiterfahrt und behielten auch die Fahrzeugschlüssel sowie Fahrzeugpapiere in der Dienststelle, bis eine geeignete Person diese wieder abholen werde. Gegen den Lkw-Fahrer hätten die Polizeibeamten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.


zur Startseite