Sie sind hier: Region >

Mehrere verletzte Falkenfans: Prügelei nach Scorpions-Spiel?



Goslar

Mehrere verletzte Falkenfans: Prügelei nach Scorpions-Spiel?

von Jens Bartels


Nach dem Oberligaspiel soll es zu einer Schlägerei gekommen sein. Symbolfoto: Alexander Panknin
Nach dem Oberligaspiel soll es zu einer Schlägerei gekommen sein. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wedemark/Goslar. Nach dem Oberliga-Spiel zwischen den Hannover Scorpions und den Harzer Falken soll es auf dem Parkplatz vor der Eishalle in Mellendorf zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein. Dies berichten zumindest die Falken in einer Mitteilung bei Facebook.



Augenzeugenberichten zufolge soll eine rund 20-köpfige Gruppe, die weder in der Eishalle gewesen sein soll, noch zu Fans der Heim-oder Gastmannschaft zählten, eine deutlich kleinere Gruppe von Anhängern der Harzer Falken „derart provoziert und körperlich attackiert haben“, dass es in der Folge zu einer Schlägerei gekommen ist. Die Anhänger des Teams aus Braunlage hätten der Meldung sich dabei lediglich zur Wehr gesetzt und „diverse Verletzungen“ davongetragen.

Die Hannover Scorpions haben sich bislangnicht zuden Vorfällen geäußert, die Polizei in Mellendorf hat auf regionalSport.de-Nachfrage die Geschehnissenicht bestätigen können.

Der komplette Beitrag der Falken:


Nach dem vorgenannten Spiel kam es zu einer Schlägerei auf dem Parkplatz des Eisstadions der Hannover Scorpions. Nach Befragung diverser Augenzeugen ist diese weder von Fans der Heim-, noch der Gastmannschaft ausgegangen. Eine rund 20-köpfige Gruppe, die während des Spieles nicht im Eisstadion war, hat nach dem Spiel auf dem Parkplatz gewartet und eine sehr viel kleinere Gruppe Fans der Harzer Falken derart provoziert und körperlich attackiert, dass es zu einer Schlägerei kam. Dabei haben sich die Harzer Fans lediglich gewehrt und dabei auch diverse Verletzungen davongetragen.

Sowohl die Hannover Scorpions als auch die Harzer Falken distanzieren sich von derartigen Tumulten und verurteilen die Angriffe aufs schärfste. Grundsätzlich sind die Eishockeyfans der beiden Vereine und generell aller deutschen Ligen friedlich, freundschaftlich und respektvoll miteinander verbunden. Gewalt in Eisstadien ist sehr selten und entsteht höchstens aus vereinzelten Situationen heraus, die in jeder Kneipe mal vorkommen können.
Und natürlich gibt es auch vereinzelte Fans, die ihren Alkoholkonsum nicht unter Kontrolle haben und auffällig werden. Leider kam es gestern während des Spieles auch hier zu einem Zwischenfall mit einem Fan der Harzer Falken, den die Verantwortlichen der Harzer Falken bereits aufgearbeitet haben und kurzfristig über entsprechende Maßnahmen entscheiden werden.

Die beiden Teams haben sowohl beim Hinspiel in Braunlage als auch jetzt in Mellendorf einen begeisternden Fansupport erleben dürfen. Und das ist genau das, was Eishockeyfans ausmacht. Respekt, Toleranz und Freundschaft – lasst uns das „Wir sind alle Eishockeyfans“ nicht nur singen, sondern vor allem leben!


zur Startseite