Sie sind hier: Region >

Mehrfach überschlagen - A395 voll gesperrt ***aktualisiert***



Wolfenbüttel

Mehrfach überschlagen - A395 voll gesperrt ***aktualisiert***

von Werner Heise


Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Artikel teilen per:




<a href= Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsflüssigkeiten der Fahrzeuge binden.">
Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsflüssigkeiten der Fahrzeuge binden. Foto:



Wolfenbüttel. Kurz hinter der Auffahrt Wolfenbüttel-Nord ereignete sich auf der A395 in Fahrtrichtung Braunschweig heute Nachmittag ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Auto habe sich dabei nach Angaben der Feuerwehr mehrfach überschlagen. Drei Personen wurden verletzt. Im Einsatz war auch der ADAC Rettungshubschrauber Christoph 30. 


Das Schneitgerät der Feuerwehr Wolfenbüttel kam nicht zum Einsatz. Alle Personen konnten sich selbständig aus den Fahrzeugen befreien.

<a href= Der Gesamtschaden dieses Unfalls wird auf über 30.000 Euro geschätzt.">
Der Gesamtschaden dieses Unfalls wird auf über 30.000 Euro geschätzt. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel



Zu dem Unfall kam es laut Aussage der Polizei Braunschweig, als eine 53 Jahre alte Audi-Fahrerin den vorausfahrenden Passat eines  70-Jährigen überholen wollte. Dabei habe sie einen von hinten heranfahrenden Opel übersehen. Dessen 47-jähriger Fahrer habe nicht mehr bremsen können und sei auf den Audi aufgefahren. In der Folge habe sich der Opel dann überschlagen, sei aber wieder auf den Rädern zum Stehen gekommen.

Der Opel-Fahrer und seine Beifahrerin wurden, ebenso wie die Audi-Fahrerin, mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht. Der 70-jährige Passat-Fahrer sei mit dem Schrecken davon gekommen. Sein Wagen sei jedoch ebenso beschädigt wurden.

Die Autobahn 395 war während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme für 45 Minuten voll gesperrt. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 30.000 Euro geschätzt.


zur Startseite