whatshotTopStory

Mobile Ladesäulen in Wolfsburger Wohngebieten aufgestellt

E-Autos und Hybridfahrzeuge können an den Stationen normal oder schnell geladen werden.

Von links: Michael Leipelt, Geschäftsführer der Volkswagen Immobilien und Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der NEULAND, vor der Schnellladesäule im Vogtlandweg.
Von links: Michael Leipelt, Geschäftsführer der Volkswagen Immobilien und Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der NEULAND, vor der Schnellladesäule im Vogtlandweg. Foto: NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH

Artikel teilen per:

06.02.2020

Wolfsburg. Die Wohngebiete der NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH und der Volkswagen Immobilien GmbH in Wolfsburg wurden jüngst als Standorte für die Schnellladesäulen ausgewählt, welche die Volkswagen AG der Stadt Wolfsburg zum 80. Stadtgeburtstag schenkte. Die Schnellladesäule im Bestand der NEULAND befindet sich im jüngst modernisierten Quartier im Vogtlandweg 4. Im Bestand der VWI hat eine Ladesäule ihren Platz in der Mozartstraße/Ecke Franz-Liszt-Straße 6 gefunden. Dies teilt die NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH in einer Pressemitteilung mit.


Im Rahmen ihrer Beteiligung an der Initiative #wolfsburgdigital hätten die Wohnungsgesellschaften NEULAND und Volkswagen Immobilien verschiedene Standorte für die Schnellladesäulen zur Auswahl vorgestellt und geeignete bauliche Voraussetzungen für die Installation geschaffen. Die Säulen seien jeweils an das Niederspannungsnetz angeschlossen worden. So habe ohne den hohen Aufwand einer vergleichbaren dauerhaft installierten Schnellladesäule ein fester Ladepunkt geschaffen werden können. Umgesetzt worden sei das Projekt mit Unterstützung der LSW. Geladen werden können E-Autos und Hybridfahrzeuge verschiedener Hersteller. Dabei sei nicht nur normales Laden (AC), sondern auch Schnellladen (DC) mit bis zu 100 kW möglich. Das Laden ist kostenlos und stehe sowohl den Mieterinnen und Mietern als auch weiteren Interessierten zur Verfügung.

Späteren Ausbau möglich machen



Die NEULAND unterstütze mit verschiedenen Maßnahmen den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Wolfsburg. So befinde sich im Bestand der städtischen Wohnungsgesellschaft neben der Schnellladesäule bereits eine weitere Ladesäule im Quartier „Neue Burg“ im Ortsteil Detmerode, welche gemeinsam mit der LSW betrieben werde. Zudem werden in Modernisierungsobjekten Leitungen aktuell so verlegt, dass ein späterer reibungsloser Ausbau des Ladenetzes durch den jeweiligen Anbieter gewährleistet sei.

NEULAND und VWI stünden beim Thema Ladeinfrastruktur in engem Kontakt und tauschen sich partnerschaftlich mit den Beteiligten aus der Initiative #wolfsburgdigital aus. Gemeinsam werden die Potentiale für einzelne Standorte erörtert. Als Basis diene den Akteuren hierbei das Geolis Portal der Stadt Wolfsburg.


zur Startseite