whatshotTopStory

Modernisierung des Bahnhofs Wittingen hat begonnen


Symbolbild/Foto: pixabay
Symbolbild/Foto: pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

Artikel teilen per:

13.03.2017

Wittingen. Im Rahmen des Investitionsprogramms "Niedersachsen ist am Zug! III" wird der Bahnhof Wittingen modernisiert. Es entsteht ein neuer, 140 Meter langer Mittelbahnsteig mit zwei Bahnsteigkanten.



Die Aufhöhung der Bahnsteigkanten auf eine Einstiegshöhe von 55 Zentimetern gestatte den Reisenden einen mobilitätsgerechten Zugang zum Bahnsteig und einen stufenfreien Ein- und Ausstieg in die Züge. Gleichzeitig werde der bisherige Außenbahnsteig zurück gebaut. Erste vorbereitende Maßnahmen an der Leit- und Sicherungstechnik haben bereitsbegonnen. Dies teilten die Deutsche Bahn (DB), die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) und der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) mit.

Der neue Bahnsteig erhalte für sehbehinderte Menschen ein taktiles Leitsystem. Zudem würden für den Fahrgast erstmals dynamische Informationssysteme sowie diverse weitere Ausstattungselemente installiert, wie zum Beispiel neue Beleuchtungsanlagen, Informationsvitrinen, Uhren und Abfallbehälter. Die DB, der ZGB und die LNVG investieren gemeinsam rund 2,7 Millionen Euro in den Umbau, der Ende 2017 abgeschlossen sein soll.

Während des Umbaus gelangen alle Reisenden über einen Behelfs-Bahnsteig zu ihren Zügen. Dieser befinde sich auf der Westseite der Gleise und könne nur über den benachbarten Bahnübergang erreicht werden. Der Zugverkehr werde durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt.


zur Startseite