Sie sind hier: Region >

Gihorn: Montagsversammlungen laufen überwiegend friedlich ab



Montagsversammlungen laufen überwiegend friedlich ab

Im Verlauf des polizeilichen Einsatzes wurden im Zusammenhang mit einer Versammlung Ordnungswidrigkeitsverfahren im zweistelligen Bereich sowie ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Gifhorn. Zu mehreren Versammlungen kam es am Montagabend im Stadtgebiet Gifhorn. Unter dem Motto "Solidarisches Verhalten in der Corona-Pandemie" versammelten sich in der Zeit zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr etwa 200 Personen auf dem Markplatz in Gifhorn. Eine Mahnwache unter dem Motto "Grundgesetz friedlich beschützen - Solidarität mit allen Menschen" wurde zwischen 18:10 Uhr und 18:30 Uhr mit etwa 10 Personen auf dem Schillerplatz abgehalten. Beide Versammlungen verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet.



Lesen Sie auch: Versammlungen in Braunschweig: Mann sprüht mit Pfefferspray um sich - Mehrere Personen verletzt


Unter dem Motto "Transparenter politischer Dialog" versammelten sich zunächst etwa 300 Personen auf dem Schützenplatz. Dem anschließenden Aufzug über die Allerstraße und die Braunschweiger Straße schlossen sich in der Spitze zirka 550 Teilnehmer an. Nach einer Abschlusskundgebung auf dem Schützenplatz wurde die Versammlung gegen 20:45 Uhr beendet. Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer habe sich währenddessen an die geltenden Beschränkungen gehalten. Im Verlauf des polizeilichen Einsatzes wurden im Zusammenhang mit dieser Versammlung Ordnungswidrigkeitsverfahren im zweistelligen Bereich sowie ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.


zum Newsfeed