Sie sind hier: Region >

Motorradunfälle zum Frühlingsanfang



Wolfenbüttel

Motorradunfälle zum Frühlingsanfang


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Den ersten schönen Frühlingstag nutzten am Wochenende viele Motorradfahrer für eine erste Ausfahrt. Wie die Polizei Wolfenbüttel nun mitteilt, waren dabei leider, wie in jedem Jahr, auch wieder Verkehrsunfälle zu beklagen:

In Schöppenstedt wollte nach Angaben der Polizei ein 35-jähriger Fahrzeugführer mit seinem VW Golf aus Bansleben kommend nach links in den Schwarzen Weg einbiegen. Dabei habe er aber den vorfahrtsberechtigten 55-jährigen Motorradfahrer übersehen, der den Schwarzen Weg in Richtung Neue Straße befuhr. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer nicht verletzt. Es entstand allerdings ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von etwa 13.000 Euro. Weitaus weniger Glück hatte allerdings ein Ehepaar aus Groß Dahlum.

Ein 46-jähriger Motorradfahrer fuhr nach Angaben der Polizei mit seiner 49-jährigen Mitfahrerin von Schöppenstedt in Richtung Groß Vahlberg, als er in einer Linkskurve die Gewalt über sein Motorrad verlor. Hierbei sei er dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und noch etwa 100 Meter auf dem Grünstreifen gefahren. Anschließend übersprangen die beiden mit ihrem Motorrad einen Graben und prallten hart auf der anderen Seite auf, wo sie beide schwerverletzt liegen blieben. Wie die Polizei berichtet, waren glücklicherweise kurz danach Ersthelfer vor Ort, die erste Hilfe leisteten. Während der 46-Jährige anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Städtische Klinikum Braunschweig geflogen wurde, kam seine Frau mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Wolfenbüttel. Das Motorrad hat einen Totalschaden und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite