Sie sind hier: Region >

Goslarer Müllabführ nimmt zusätzlichen Restmüll kostenlos mit



Goslar

Müllabfuhr läuft wieder: KWB entschuldigen sich für Einschränkungen

Die Müllabholung läuft wieder im Landkreis Goslar. Zur nächsten Abfuhr der Restmülltonne dürfen ausnahmsweise zusätzliche Abfälle in normalen Abfallsäcken neben den Abfallbehälter gestellt werden.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Goslar. In einer Pressemitteilung am Dienstag entschuldigen sich die KreisWirtschaftsBetriebe (KWB) Goslar für die witterungsbedingten Störungen in der Müllabfuhr in den vergangenen Tagen. Gleichzeitig wird allen Mitbürgern für das entgegengebrachte Verständnis und die große Rücksichtnahme der Dank ausgesprochen.



„Ganz besonders danken wir den zahlreichen Anrufern aus der Bevölkerung, die uns in der gewählten Vorgehensweise unterstützt haben“, sagt Thomas Ebert, Betriebsleiter der KWB. Der Eigenbetrieb des Landkreises Goslar bittet die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, die durch ausgefallene oder eingeschränkte Müllabfuhr entstanden sind. Die witterungsbedingten Straßenverhältnisse machten die gewohnten Abläufe jedoch teilweise unmöglich. Hinzu komme, dass aufgrund bestimmter baulicher Besonderheiten in der Fahrzeugtechnik ein Müllfahrzeug bei winterlicher Witterung wesentlich schwieriger zu handhaben sei, als ein normaler Lastwagen.

Müll darf neben die Tonne


Die KWB sei bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, ausgeschlossen werden könnten diese bei den aktuellen Wetterverhältnissen allerdings nicht ganz. Erleichtert sei man, dass man nicht wie umliegende Abfallwirtschaften die Abfuhr eine ganze Woche habe aussetzen müssen, sondern sich bereits seit Mittwoch letzter Woche wieder im Einsatz befinde. Zur nächsten Abfuhr der Restmülltonne werde darauf hingewiesen, dass zusätzliche Abfälle in normalen Abfallsäcken neben den Abfallbehälter gestellt werden können. Diese Regelung sei nach einem Gespräch zwischen dem Goslarer Ratsherren und Landratskandidaten Alexander Saipa (SPD) und Thomas Ebert getroffen worden. Normalerweise müssten hierfür spezielle Müllsäcke gekauft werden, in deren Kaufpreis die Entsorgungsgebühr inkludiert ist.


„Diese Woche ist leider noch mit Einschränkungen zu rechnen. Daher haben wir uns entschieden, dass wir die zusätzlich bereitgestellten Säcke in der letzten Februarwoche und der ersten Märzwoche kostenfrei mitnehmen werden“, so Thomas Ebert. In diesem Zusammenhang teilen die KWB auch mit, dass ab sofort zudem dauerhaft eine Abgabe von gelben Wertstoffsäcken auf der Abfallentsorgungsanlage "Im Heiligenholze", sowie den Müllumschlagstationen in Seesen-Bornhausen und Clausthal-Zellerfeld möglich sei. So hätten beispielsweise die Haushalte, deren gelbe Wertstoffsäcke bei der letzten Abfuhr nicht mitgenommen werden konnten die Möglichkeit, anstelle der Lagerung bis zur nächsten Abfuhr, die gelben Wertstoffsäcke direkt auf den Entsorgungsanlagen kostenfrei abzugeben.

Die Öffnungszeiten der Anlagen können unserer Abfallbroschüre und der Homepage www.kwb-goslar.de entnommen werden. Bei Rückfragen ist die Kunden- und Abfallberatung der KreisWirtschaftsBetriebe Goslar erreichbar unter der Telefon-Nummer (05321) 376 737.


zur Startseite