Sie sind hier: Region >

Müller erinnert an 75. Jahrestag der Bombardierung Braunschweigs



Braunschweig

Müller erinnert an 75. Jahrestag der Bombardierung Braunschweigs


Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller erinnert anlässlich des 75. Jahrestages der Bombardierung Braunschweigs durch die Alliierten an die Relevanz des Friedens. Dies berichtet Carsten Müller.



„Als meine Heimatstadt Braunschweig heute vor 75 Jahren bei einem fürchterlichen Luftangriff in Schutt und Asche versank, war das ein furchtbar trauriger und tiefer Einschnitt in das Stadtbild und vor allem in die Seelen ihrer Menschen", sagt Claus Müller. Ab diesem Tag sei nichts mehr wie vorher gewesen.

„Noch heute bekomme ich Gänsehaut, wenn mein Vater über diesen schicksalsvollen Tag berichtet, über die Flucht in den Bunker, das Zittern bei Treffern oder die ausgebombte Wohnung", berichtet Claus Müller. „Das alles darf nie, nie mehr passieren", mahnt er. Weiter sagt er, dass wir uns glücklich schätzen könnten, dürften und müssten in Deutschland seit sieben Jahrzehnten in Frieden und Freiheit zu leben. „Die Geschichte zeigt, dass das nicht selbstverständlich ist und jeden Tag verteidigt werden muss“, schließt Müller ab.


zum Newsfeed