whatshotTopStory

Nach Brandeinsatz: DRK dankt Arbeitgebern


Auch der DRK war im Einsatz. Symbolfoto: DRK Goslar
Auch der DRK war im Einsatz. Symbolfoto: DRK Goslar Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

02.08.2017

Goslar. Am Dienstag kam es zu einem Zimmerbrand im Dr.-Wacheler-Weg bei dem mehrere Menschen verletzt worden sind (regionalHeute.de berichtete). Auch der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes wurde zum Einsatz gerufen. Im Namen des DRK bedankt sich der zuständige Einsatzleiter, Sascha Sommer, bei den Arbeitgebern für das Verständnis.



„Vielen Dank an alle unsere Helfer und besonders an deren Arbeitgeber, dass sie zu diesem Einsatz kommen konnten.“, so Sascha Sommer, Einsatzleiter DRK.

Dies gelte besonders unter dem Hintergrund, dass die meisten Helfer ehrenamtlich tätig sind und tagsüber einer Vollbeschäftigung nachgehen.

Einsatz des DRK


Um 14.59 Uhr erfolgte die Alarmierung des DRK per Digitalem Meldeempfänger (DME) durch die Rettungsleitstelle. Mit folgendem Einsatzstichwort fuhren die Kräfte den Einsatzort an: „ManV 6-8, 8 Verletzte Personen nach Zimmerbrand“. Vor Ort zeigte sich der Zustand nach einem Zimmerbrand, bei dem tatsächlich acht Personen verletzt wurden. Von Seiten des Deutschen Roten Kreuzes wurde eine gemeinsame Einsatzleitung mit der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst (ÖEL) eingerichtet. In dieser waren tätig der Einsatzleiter DRK, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrglRD) und ein Leitender Notarzt (LNA). Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass DRK und Rettungsdienst nicht mehr von Nöten sind, sodass um 16.12 Uhr Einsatzende für DRK und Rettungsdienst gemeldet wurde und beide Einsatzzüge wieder einrücken konnten.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/fritteuse-brennt-schwangere-erleidet-rauchvergiftung/


zur Startseite