whatshotTopStory

Nach Corona-Fall in AWO-Pflegeheim: 70-Jähriger Bewohner stirbt in Salzgitter

Seit Anfang November ist der Fall bekannt. Der 70-Jährige sei im Krankenhaus gestorben.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

11.11.2020

Salzgitter. Der Anfang des Monats an Corona erkrankte Bewohner (70) des AWO-Wohn- und Pflegeheim Am Eikel in Salzgitter-Bad ist im Krankenhaus verstorben. "Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen des verstorbenen Bewohners", sagt Rifat Fersahoglu-Weber, Vorstandsvorsitzender des AWO-Bezirksverbandes Braunschweig in einer Pressemitteilung.



Ein weiterer Bewohner (90) und ein Mitarbeiter wurden in den vergangenen Tagen positiv auf das Coronavirus getestet. Die Bewohner*innen der betroffenen Wohnbereiche werden in Absprache mit dem Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter kontinuierlich auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die regelmäßigen Tests der Mitarbeiter finden weiterhin statt. Für das AWO-Wohn- und Pflegeheim Am Eikel besteht derzeitig ein Besuchsverbot.

"Wir tun alles dafür, unsere Bewohnerinnen und Bewohner und unsere Mitarbeitenden zu schützen", sagt Rifat Fersahoglu-Weber. "Ein besonderer Dank gilt den Kolleginnen und Kollegen in der Einrichtung, die über das normale Maß hinaus für die Bewohnerinnen und Bewohner da sind und unter erheblichen Druck und mit den erweiterten Schutzmaßnahmen ihre Arbeit professionell fortsetzen."

Lesen Sie auch: AWO-Pflegeheim: Bewohner positiv getestet



zur Startseite