Nach Pandemie und Absage: Corona übernimmt den Schoduvel

Der Wagenbau-Künstler Torsten Koch hat einen alternativen Karnevalszug aus der Perspektive der Corona-Viren gestaltet.

Ihre Gnadenlosigkeit: Carola I.
Ihre Gnadenlosigkeit: Carola I. Foto: Peter Sierigk

Braunschweig. Ukraine-Krieg, Pandemie und ein gefälschter Brief, der zur Absage des Karnevals geführt hat (regionalHeute.de berichtete). Die Braunschweiger Karnevalisten haben diese Umstände auf ihre eigene Art mit viel Selbstironie verarbeitet. Der Wagenbau-Künstler Torsten Koch hat mit Unterstützung der Band "Braunschweig-Pension" einen alternativen Karnevalszug aus der Perspektive der Corona-Viren gestaltet, wie die Komitee Braunschweiger Karneval g GmbH in einer Pressemitteilung berichtet.


Lesen Sie auch: Strafanzeige: Gefälschtes Schreiben führte zu Absage des Karnevals


"Wir hoffen trotz der bedrückenden Nachrichtenlage von dem Krieg in der Ukraine auf zahlreiche Zuschauer, die sich für eine kurze Zeit in Erinnerung an den ausgefallenen, aber eigentlich zu diesem Zeitpunkt startenden 44. Schoduvel ablenken lassen", so Koch.

Der
Der "gefälschte Brief" wird von den Viren getragen. Foto: Peter Sierigk


Scherzhaft wird in diesem Video auch aufgedeckt, wer vermeintlich hinter dem gefälschten Brief steckt. Das Video hat Peter Schmiedel produziert und kann hier ab 12:40 Uhr angeschaut werden.


zum Newsfeed