whatshotTopStory

Nach schwerem Motorradunfall: Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer befindet sich immer noch auf der Intensivstation.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

09.09.2020

Schöningen. Nach dem folgenschweren Motorradunfall auf der Bundesstraße 245 a in Hohnsleben am Dienstagnachmittag (regionalHeute.de berichtete) sucht die Polizei Schöningen Zeugen des Geschehens. Den Ermittlungen zufolge stieß um 14.10 Uhr ein Honda-Fahrer mit einer Mercedes-Fahrerin zusammen, die auf der Kreisstraße 21 aus Reinsdorf kam. Vermutlich hatte die unverletzt gebliebene Helmstedterin den vorfahrtberechtigten Kradfahrer übersehen, der immer noch intensivmedizinisch behandelt wird. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Die Ermittler fragen insbesondere nach einer Zeugin, die als eine der ersten auf die Unfallstelle zukam und auch mit der Mercedes-Fahrerin gesprochen haben soll. Bis zum Eintreffen der Polizisten fuhr die Zeugen jedoch weiter, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die Beamten interessieren sich zudem für Verkehrsteilnehmer, die den Kradfahrer auf der Fahrt von Helmstedt nach Hohnsleben gesehen haben. Die Honda war nicht für den Straßenverkehr zugelassen und die Maschine in einem allgemein schlechten Verkehrszustand. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Schöningen unter Telefon 05352-951050 in Verbindung.


zur Startseite