Sie sind hier: Region >

Nackter griff Polizisten an



Wolfsburg

Nackter griff Polizisten an


Der 42-Jährige, der vermutlich unter Drogen stand, wurde im Anschluss ins Klinikum eingewiesen. Symbolfoto: Polizei
Der 42-Jährige, der vermutlich unter Drogen stand, wurde im Anschluss ins Klinikum eingewiesen. Symbolfoto: Polizei

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Ein verletzter Polizeibeamter ist die traurige Bilanz eines Widerstandes, der sich am Samstagnachmittag in der Wolfsburger Innenstadt ereignete. Mehrere Anrufer hatten zuvor der Polizei gemeldet, dass im Bereich eines Biergartens im Goethepark ein unbekleideter Mann herumlaufe.

Der Mann bewegte sich inzwischen in Richtung Fußgängerzone. Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnten die Beamten den Nackten in einer dortigen Spielothek antreffen. Der Unbekleidete regierte auf die Ansprache der Polizisten sofort sehr aggressiv und schlug, trat und biss nach den eingesetzten Beamten. Dabei wurde ein 30 Jahre alter Polizeikommissar verletzt, der sich anschließend in ärztliche Behandlung begab und seinen Dienst nicht weiterführen konnte. Die Polizisten mussten den Mann an Händen und Füßen fesseln und brachten ihn anschließend ins Polizeigewahrsam. Hier stellte sich heraus, dass es sich bei dem Unbekleideten um einen 42 Jahre alten Wolfsburger handelte. Ein Arzt wurde hinzugezogen, der den Mann untersuchte. Anschließend wurde der vermutlich unter Drogen stehende 42-Jährige in ein Klinikum eingewiesen.


zur Startseite