Sie sind hier: Region >

Neue Ausstellung ab 21. Januar im Kreishaus



Goslar

Neue Ausstellung ab 21. Januar im Kreishaus


Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Goslar. Die Ausstellung "quartett" der Künstlerinnen Beatrice Nunold, Johanna Junk, Natalie Prindull und Martina Hesse wird am Donnerstag, 21. Januar 2016, um 18 Uhr im Forum des Kreishauses, Klubgartenstr. 6, eröffnet. Aus völlig unterschiedlichen künstlerischen Herangehensweisen wird eine harmonische Präsentation im Kreishausforum arrangiert.

Während Nunolds Werke größtenteils ohne Figuren wirken, finden sich in Prindulls Aquarellen zarte Silhouetten, die schwebend den Raum erfüllen. Auch in den abstrahierten Bildern Hesses finden sich Figuren - häufig verformt und gebogen, überlängt oder nur als Kopf zu sehen. Johanna Junk dagegen arbeitete in den letzten Jahren eher mit Installationen aus Papier, ihrem liebsten Werkstoff. Sie nutzt die Architektur der Umgebung und passt ihre Kunst somit jedes Mal neu und spannend ein.


Die Besucher der neuen Ausstellung „quartett“ erwartet eine heterogene Werkschau, die im Raum homogen und eigenständig wirkt. Neben Aquarell- und Acrylmalereien wird die Ausstellung auch installierte Anteile und einige plastische Arbeiten beinhalten. Dabei kommunizieren die Arbeiten auf faszinierende Weise miteinander und vereinigen sich innerhalb der architektonischen Gegebenheiten des Kreishausforums. So entstehen immer neue Gesamteindrücke, die jedem Betrachter eine ureigene Geschichte erzählen können.

Die Ausstellung ist bis zum 18. Februar 2016 während der Öffnungszeiten des Kreishauses zu sehen.


zur Startseite