Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Neue Strandgastro im Allerpark? Rat diskutiert Vorlage



Wolfsburg

Neue Strandgastro im Allerpark? Rat diskutiert Vorlage

Die Stadt Wolfsburg will das Angebot am Allersee um eine Standgastronomie ergänzen. Eine entsprechende Vorlage soll am 6. Mai im Auschuss für Bau und Planung diskutiert werden.

von Niklas Eppert


Am Allersee soll eine neue Strandgastronomie entstehen.
Am Allersee soll eine neue Strandgastronomie entstehen. Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Nach Willen des Geschäftsbereichs Stadtplanung und Bauberatung der Stadt Wolfsburg soll die Gastronomie im Allerpark weiter ausgebaut werden. Demnach soll vor allem die Strandpromenade am Allersee von dem Plan profitieren: komplementär zum "Kolumbianischen Pavillon" soll eine weitere Gaststätte auf einer Grünfläche entstehen. Das geht aus einer Vorlage im Bau- und Planungsausschuss hervor.



So sollen die neuen Einrichtungen nicht etwa in Konkurrenz mit dem bereits bestehenden "Kolumbianischen Pavillon" stehen, sie sollen dessen Angebot erweitern. Sie sollen zudem eher im Stile einer Strandgastronomie geplant und nahe der Volleyballfelder am Allerseestrand gebaut werden. Entsprechend wäre das Lokal mit Besucherterrasse dann auch nur "in den warmen Monaten" geöffnet. Wie genau die nicht näher definierte Gastronomie aussehen soll, geht aus der Ratsvorlage jedoch nicht hervor.

Mit dem neuen Gastrobereich wird der zuletzt im Oktober 2020 angepasste Plan der "Erlebniswelt Allerpark - Sport und Erholung" weiter fortgeschrieben. Der Masterplan hierzu entstammt bereits aus dem Jahr 2000. Die Vorlage wird am 6. Mai im Bau- und Planungsauschuss diskutiert.


zur Startseite