Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Neuer Pfarrverband Braunschweig West gebildet



Braunschweig

Neuer Pfarrverband Braunschweig West gebildet


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Mehr als zwei Jahre wurde in guter Atmosphäre miteinander verhandelt, geplant und vorbereitet. Nun hat sich zum 1. Januar der Pfarrverband Braunschweig-West, bestehend aus den Gemeinden Auferstehungskirche in der Gartenstadt, St. Jakobi, St. Martini, St. Michaelis und der Weststadt gegründet. Das teilt die Ev.-luth. Propstei Braunschweig mit.



Zusammen umfasst dieser Zusammenschluss von fünf Kirchengemeinden weitgehend das Westliche Ringgebiet und die Weststadt und damit zirka 16.000 Gemeindeglieder. Geprägt wird dieses Stadtgebiet von unterschiedlichen diakonischen Einrichtungen (unter anderem Hospiz, Tafel, Madamenhof, Jödebrunnen) und Senioreneinrichtungen, mit denen die Gemeinden verbunden sind.

Der Start des neuen Pfarrverbandes wird mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntag, 21. Januar, um 11 Uhr in der Emmauskirche gefeiert. Im Anschluss daran ist ein Empfang geplant, bei dem sich die Gemeinden kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen können.

Um innerhalb des westlichen Ringgebiets die Gottesdienste bei Bedarf gegenseitig vertreten zu können, werden künftig in St. Jakobi und St. Michaelis die Anfangszeiten in der Regel um 9.30 Uhr sein und in St. Martini und der Auferstehungskirche um 11 Uhr.


zur Startseite