Braunschweig

Neuer SoVD-Flyer: Was Kinder im Notfall tun müssen



Artikel teilen per:

29.09.2014


Braunschweig. Was Kinder tun müssen, wenn Großeltern oder Eltern einen Notfall haben, erklärt ein neuer Flyer, den der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig aufgelegt hat. Dort wird einfach und Schritt für Schritt erklärt, wie man schnell und zuverlässig Hilfe holen kann.

Der Flyer kann kostenlos im SoVD- Beratungszentrum in Braunschweig, Bäckerklint 8, abgeholt werden. Ruhe bewahren, das Opfer ansprechen, schnell anrufen – der Flyer erklärt in einfacher Sprache, was Kinder im Notfall beachten müssen. „In einer solchen Situation kommt es auf jede Sekunde an. Deshalb haben wir uns entschieden, den Flyer zu entwickeln“, erzählt die erste Kreisvorsitzende Edda Schliepack. Er sollte an gut sichtbaren Stellen im Haus aufgehoben werden. Gerade bei Schlaganfällen und Herzinfarkten, die bei Großeltern häufiger vorkommen, müsse es schnell gehen.

Gleichzeitig können Kinder sogar Erste Hilfe leisten. Zu diesem Zweck arbeitet der SoVD gemeinsam mit den Johannitern eine Reihe von speziellen Seminaren aus, die in den Herbstferien stattfinden sollen. Das SoVD-Beratungszentrum, Bäckerklint 8 in Braunschweig, ist montags bis donnerstags von 9 bis 16  und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Sie erreichen das SoVD-Team unter der Rufnummer 0531/480 760 oder per E-Mail unter info@sovd-braunschweig.de.

Der Flyer zum Herunterladen.


zur Startseite