Neustrukturierung des Betreibshofs: Verwaltung legt Konzept vor

11. Juni 2018 von
Am kommenden Dienstag wird den Ausschüssen das Konzept zur Neustrukturierung des Betriebshofes vorgelegt. Foto: Alec Pein
Anzeige
Goslar. Im Februar beschloss der Rat der Stadt Goslar, den Betriebshof neu zu strukturieren. Nach dem Ratsbeschluss sollte seitens der Verwaltung ein Konzept zur Rekonstruierung des Betriebshofes erarbeitet und den Gremien vorgelegt werden. Nun sollen die Gremien über das von der Verwaltung inzwischen ausgearbeitete Konzept beraten, in dem weitere Fragen zum Vorgehen erörtert werden sollen.

Anzeige

Unter anderem sieht der Entwurf vor, die Verwaltung zu beauftragen, die Überführung des optimierten Regiebetriebes Betriebshof in einen Eigenbetrieb zum 1. Januar 2019 vorzubereiten. Die Art der Wirtschaftsführung und des Rechnungswesens soll auf der Grundlage der Vorschriften des Handelsgesetzbuchs der Eigenbetriebsverordnung Niedersachsen erfolgen.

Zudem soll die Verwaltung beauftragt werden, die Zusammenlegung der Standorte des Betriebshofes an der Immenröder Straße und der Stadtforst an der Königsberger Straße am Standort des Betriebshofes in der Feldstraße voranzutreiben. Der Standort Glückauf-Straße in Vienenburg soll ebenso wie der Stützpunkt Hildesheimer Straße (Friedhof) erhalten bleiben. Zur Restrukturierung sollen in künftigen Jahren Mittel für Maßnahmen zur Standortoptimierung sowie einer Erneuerung der technischen Mittel bereitgestellt werden.

Die Verwaltung soll außerdem ermächtigt werden, die Ausschreibung einer Stelle einer Tiefbauingenieurin oder eines Tiefbauingenieurs (Fachrichtung Straßenbau) bereits im Jahr 2018 zum nächstmöglichen Zeitpunkt auszuschreiben und zu besetzen. Die Verwaltung soll ferner beauftragt werden, eine Evaluation des vorhandenen Grünflächenkonzeptes durchzuführen.

Die Attraktivierung des Goslarer Stadtbildes sei das Ziel sämtlicher zu ergreifender Maßnahmen und unterliege dabei einer wirtschaftlichen Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung touristischer und ökologischer Belange, heißt es in der Vorlage. 

Lesen Sie auch: 

Stadtrat hat abgestimmt: Betriebshof wird neu strukturiert

Zukunft des Betriebshofes sorgt weiter für Diskussionen

Betriebshof bleibt in kommunaler Hand – wenn der Rat zustimmt

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen