Sie sind hier: Region >

New Yorker Lions melden sich mit furiosem Sieg zurück



New Yorker Lions melden sich mit furiosem Sieg zurück

Die New Yorker Lions starteten nach 20 Monaten Coronapause in die neue Footballsaison. Und dieser Start gelang.

Exavier Edwars und die New Yorker Lions meldeten sich furios zurück.
Exavier Edwars und die New Yorker Lions meldeten sich furios zurück. Foto: Fabian Uebe

Braunschweig. Mit einem deutlichen 31:00 (7:0; 17:0; 7:0; 0:0) gegen das Team der Berlin Rebels, melden sich die New Yorker Lions nach 20 Monaten Footballpause wieder in der GFL zurück. Dabei bestimmten die Braunschweiger von Anfang an das Spielgeschehen. Über das Spiel berichten die New Yorker Lions in einer Pressemitteilung.



Bereits in den ersten beiden Vierteln dominierten die Lions das Spielgeschehen. Durch einen 46 Yards Pass von Jake Kennedy auf Justus Holtz gingen die Lions mit einem Touchdown und dem folgenden Field Goal 7:0 in Führung. Im zweiten Viertel sorgten die Braunschweiger dann für die Vorentscheidung: mit zwei Touchdowns von Exavier Edwards und einem Field Goal von Neuzugang Luca Jeckstadt machten die Lions in einem Viertel 17 Punkte. So ging es beim Spielstand von 24:0 zum Pausentee.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Lions nicht nach und ließen den Berlin Rebels keine Chance. Schließlich machten das Braunschweiger Footballteam mit einem Pass von Quarterback Jake Kennedy über 21 Yards den Deckel drauf. Christian Bollmann fing das Ei in der End Zone und erhöhte nach dem folgenden Field Goal von Luca Jackstedt auf den Endstand von 31:00. Im letzten Viertel hielten die Lions auch weiterhin die Null.


zum Newsfeed