Braunschweig

November-Revolution - Braunschweigische Regionalgeschichte


Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

18.02.2018

Braunschweig. Der nächste Vortrag des Instituts für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig findet laut einer Pressemitteilung des Instituts am Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr statt. Es geht um den November 1918 mit Berichten und Bildern aus Wilhelmshaven, Oldenburg und Hannover von Gundolf Algermissen, ARG-Braunschweig.



Eigentlich begann die »November-Revolution« bereits Ende Oktober 1918. Hintergründe und Zeitzeugenberichte zu diesen Ereignissen stehen an diesem Abend im Mittelpunkt. Der Eintritt ist frei.

Veranstalter ist die Akademie Regionale Gewerkschaftsgeschichte (ARG) und Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig in Kooperation mit der Braunschweiger Zeitung.


zur Startseite