Ökumenische Asse-Andacht – „Asse II – die Zeit läuft!“

11. Juni 2018
Symbolbild: Alexander Panknin; pixabay
Remlingen. Unter dem Wort aus dem Matthäus-Evangelium "Seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben" steht nach Informationen der Evangelischen Jugend in der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig die 41. Ökumenische Asse-Andacht am 17. Juni um 18 Uhr am Schacht Asse II, nördlich von Remlingen.

Sei mehr als acht Jahren ist klar: Atommüll und Giftmüll soll aus der Asse geborgen werden, damit er nicht irgendwann unkontrolliert in die Umgebung ausgepresst wird.

Doch der Bau eines neuen Bergungsschachtes, die Entwicklung von Rückholungstechnik und ein abgestimmter Gesamtplan lassen immer noch auf sich warten. Stattdessen wurden Vorbereitungen getroffen um die Schachtanlage Asse II zu fluten. Und jetzt scheint die Politik die Bestimmung eines Standortes für Anlagen zur Pufferlagerung, Konditionierung und Zwischenlagerung von Atommüll vorantreiben zu wollen. Warum?

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen