whatshotTopStory

Ohne Führerschein bei 2,34 Promille: Wolfsburger fuhr Schlangenlinien

Ein Zeuge hatte den 27-Jährigen bei seiner Trunkenheitsfahrt beobachtet und der Polizei den Vorfall gemeldet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

12.10.2020

Wolfsburg. Ein Zeuge meldete der Polizei in der Nacht zu Samstag gegen 0:40 Uhr einen VW Golf, der mit defektem Licht auf der Schulenburgallee in Richtung Badelandkreuzung in Schlangenlinien fuhr. Eine Streifenwagenbesatzung konnte das Fahrzeug wenig später in der Straße An der Tiergartenbreite stoppen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, saß hinter dem Steuer ein 27-Jähriger aus Wolfsburg. Bei der Kontrolle fiel den Beamten sogleich starker Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes auf. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte 2,34 Promille.



Einen Führerschein konnte der 27-Jährige nicht vorzeigen, da er diesen einige Jahre zuvor wegen einer Trunkenheitsfahrt abgeben musste. Dem jungen Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun neben einem Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auch eines wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.


zur Startseite