Online in der Stadt shoppen - Neues Portal soll es möglich machen

Auf einer neuen Website der Stadt Salzgitter sollen sich möglichst viele Unternehmen registrieren. ziel sei es, Abhol-, Liefer- und Bestellangebote übersichtlich zu bündeln.

Die Stadt Salzgitter hat eine regionale Online-Shopping-Plattform ins Leben gerufen. Unternehmen sollen sich hier registrieren können, um ein übersichtliches Angebot zu schaffen. (Symbolbild)
Die Stadt Salzgitter hat eine regionale Online-Shopping-Plattform ins Leben gerufen. Unternehmen sollen sich hier registrieren können, um ein übersichtliches Angebot zu schaffen. (Symbolbild) Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Wie zahlreiche Unternehmen sind auch Gastronomie und Einzelhandel in Salzgitter stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Zur Unterstützung der lokalen Unternehmen hat die Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH (WIS) nun ein Portal ins Leben gerufen, das die Abhol-, Liefer- und Bestellangebote übersichtlich zeigen soll. Das Portal geht ab dem morgigen Donnerstag Online.


Viele Gastronomen, Einzelhändler und die Werbegemeinschaften wurden nach der Schließung ihrer Betriebe aktiv und suchten mit Unterstützung der WIS nach Möglichkeiten, trotz der geschlossenen Ladengeschäfte die Wünsche der Kunden zu erfüllen und Ihren Betrieb am Leben zu halten. Neben zahlreichen Liefer- und Abholangeboten wurden Facebookseiten, Onlineshops und gemeinsame Anzeigen initiiert, um die Kunden weiterhin mit Waren beliefern, und deren Verbindung mit den Händlern aufrechterhalten zu können. Mit dem neuen Angebot soll nun alles übersichtlich gebündelt werden. Stadtrat Jan Erik Bohling erläutert: "Gastronomen und Einzelhändler können ihre Angebote über ein Kontaktformular unkompliziert auf der Seite vermerken." Die Anmeldungen können auch während der Osterfeiertage erfolgen und würden dann schnellstmöglich umgesetzt.

Möglichst viele Unternehmen sollen sich registrieren


Oberbürgermeister Frank Klingebiel hofft auf einen schnellen Ausweg aus der Krise: „Wir in der städtischen Gesellschaft WIS und in der Stadtverwaltung Salzgitter nehmen die Situation sehr ernst und wollen mit dem neuen Portal die Betriebe mit Abhol-, Liefer- und Bestellangeboten unterstützen und so deren Umsatzeinbußen so gering wie möglich halten. Ich bitte möglichst viele Unternehmen, sich in diesem Portal zu registrieren. Gleichzeitig appelliere ich an die Salzgitteraner, dass sie beim örtlichen Einzelhandel einkaufen, vor allem, wenn es Einkäufe sind, die etwas warten könnten. Nur so können wir auch die wirtschaftliche Krise gemeinsam bewältigen und die Innenstädte am Leben halten.“

Unbürokratische Hilfe für Betroffene


„Das waren und sind sehr harte Einschnitte in die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger, aber auch in die wirtschaftliche Situation der betroffenen Betriebe und Unternehmen“, macht Oberbürgermeister Frank Klingebiel noch einmal deutlich. Und ergänzt: „Frühzeitig habe ich von Bund und Land schnelle und unbürokratische Finanzhilfen auch als Vizepräsident des Niedersächsischen Städtetages eingefordert, steuerliche Entlastungen für betroffene Betriebe und Unternehmen in Aussicht gestellt und die städtische Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH gebeten, die Salzgitteraner Betriebe und Unternehmen in der Krise zu beraten und zu unterstützen.“


zum Newsfeed