Sie sind hier: Region >

Ortsdurchfahrt Emmerstedt wird ab 4. April zur Einbahnstraße



Helmstedt

Ortsdurchfahrt Emmerstedt wird ab 4. April zur Einbahnstraße


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:




Helmstedt. Ab Montag, 4. April werden auf der Hauptstraße von der Einmündung „Von-Guericke-Straße“ bis zur „Barmker Straße“ gleichzeitig vier Tiefbaufirmen eine neue Gasleitung verlegen und zum Teil vorhandene Wasserleitungen sanieren. Diese Arbeiten werden im Auftrage der Avacon AG durchgeführt und sollen bis zur geplanten Sanierung der Ortsdurchfahrt durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr - Geschäftsbereich Wolfenbüttel - fertiggestellt werden.

Während dieser notwendigen, vorhergehenden Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Ende Juli andauern werden, wird die Hauptstraße aus Richtung Helmstedt kommend ab der Einmündung „Auf der Höhe“ bis zur Einmündung „Barmker Straße“ zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Süpplingenburg. Von der Straße „Auf der Höhe“ kann in Richtung Helmstedt gefahren werden. Von Süpplingenburg kommend kann in Richtung Barmke über die „Barmker Straße“ gefahren werden. Eine Umleitung wird über die K 15, B 1, B 244 (Westumgehung Helmstedt) und die „Von-Guericke-Straße“ bis zur Hauptstraße ausgeschildert.

Für Linienbusse der KVG (betrifft die Linien 392, 393 u. 394) werden auf der Straße „Zur Neuen Breite“ in Höhe des „Schützenplatzes“ und auf der Straße „Auf der Höhe“ kurz vor der Hauptstraße Ersatzhaltestellen eingerichtet. Haltestellen, die während der Bauarbeiten nicht angefahrenen werden können, erhalten entsprechende Hinweise. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten im Baustellenbereich besonders umsichtig und vorsichtig zu fahren und die aufgestellten Verkehrszeichen unbedingt zu beachten.


zur Startseite