Sie sind hier: Region >

Peiner CDU bestätigt Bürgermeisterkandidaten Jan-Pilipp Schönaich



Peine

Peiner CDU bestätigt Bürgermeisterkandidaten Jan-Pilipp Schönaich

Der Spitzenkandidat erhielt 96 Prozent der Stimmen der Mitglieder des Stadtverbandes.

Bürgermeisterkandidat Jan-Philipp Schönaich, seine Ehefrau Marie und der Vorsitzende des Stadtverbandes Thorge Karnick.
Bürgermeisterkandidat Jan-Philipp Schönaich, seine Ehefrau Marie und der Vorsitzende des Stadtverbandes Thorge Karnick. Foto: CDU

Artikel teilen per:

Peine. Nachdem sich bereits vor ein paar Wochen der Vorstand des CDU Stadtverbandes Peine für Jan-Philipp Schönaich als Bürgermeisterkandidat ausgesprochen hat (regionalHeute.de berichtete), haben die Mitglieder mit 96 Prozent der Stimmen Jan-Philipp Schönaich als Spitzenkandidat bestätigt. Die CDU starte damit zuversichtlich und hochmotiviert in den Wahlkampf, heißt es in einer Pressemitteilung des CDU Stadtverbandes. Jan-Philipp Schönaich habe mit einer kämpferischen Antrittsrede überzeugt und freue sich nun auf den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern.



„Nach Worten muss man auch Taten folgen lassen und aus diesem Grund war es uns als CDU Peine wichtig das Votum der Mitglieder trotz der angespannten Corona-Lage einzuholen und damit zu zeigen, dass wir bereit für den Wechsel im der Stadt sind“, so der Stadtverbandsvorsitzender der CDU Thorge Karnick. Unterstützung erhält er dabei von der CDU Stadtratsfraktion, für die der Vorsitzende Andreas Meier mitteilte, dass es nach 40 Jahren SPD an der Verwaltungsspitze an der Zeit sei, nötige Veränderungen in Peine durchzuführen und neue Ideen und Entwicklungen anzugehen.

Auch für Jan-Philipp Schönaich war die Nominierung durch die Mitglieder des Stadtverbandes ein wichtiger Schritt. „Ich bedanke mich für das Vertrauen und will alles daran setzen, meine Ideen und Vorschläge umzusetzen“, so Schönaich. Für ihn gehe es jetzt in die aktive Phase um für sich als Bürgermeister zu werben. Schönaich: „In Kürze werde ich mein Team vorstellen und allen Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu meinen Vorstellungen der Zukunft Peines stehen, sowie das Wahlprogramm der CDU präsentieren.


zur Startseite